Zwei Tage lang stand die Hochkargemeinde ganz im Zeichen der Musik. Der Musikverein Göstling feierte am 14. und 15. Juli anlässlich seines 140-jährigen Bestehens ein Bezirksmusikfest mit Marschmusikbewertung. Da wir bei der Marschusikbewertung in Wallsee aufgrund eines musikalischen Einsatzes beim Bergfest der FF-Seitenstetten Dorf verhindert waren, mussten wir für die Teilnahme an der Marschmusikbewertung die Bezirksgrenze überschreiten und uns in der Scheibbser Gemeinde der Bewertung stellen.

Insgesamt traten 17 Kapellen an, wobei sich 5 Kapellen (so auch wir) an die Höchststufe E heranwagten. Wir erreichten mit unserem Stabführer Karl Deisl mit der Kürfigur „Schmetterling“ 93 Punkte. Anzumerken ist, dass wir seit dem Jahr 1992 durchwegs mit unserem Stabführer, bei jeder Marschmusikbewertung angetreten sind.

Die Anreise erfolgte mit einem Reisebus, wobei danach sofort die Begrüßung und ein beeindruckendes Gesamtspiel mit knapp 1000 Musikern folgte. Nach getaner Arbeit war die Stimmung im Festzelt natürlich super, wobei die Stadtmusikkapelle Waidhofen an der Ybbs und die Blaskapelle „Brassaranka“ einen ordentlichen Beitrag leisteten.

Abschließend musste (für die meisten leider zu Früh) die Heimreise angetreten werden, ich glaube es würden sich zukünftig wieder viele über einen allenfalls nächsten „bilateralen“ Grenzeinsatz freuen.